Mia Weber ist nicht nur musikalisch „Immer in Bewegung“

Ute Freudenberg überzeugt mit neuer CD „Ich weiß, wie Leben geht“
Oktober 30, 2019
Bewerbt Euch für die neue Ranking-Show – Die Super-dj-hitparade !
November 1, 2019

Mia Weber ist nicht nur musikalisch „Immer in Bewegung


 
 

 
Es gibt CD’s von Musikern/innen, die sind einfach so interessant und hörenswert das sie es verdient haben an dieser Stelle einmal vorgestellt zu werden, selbst dann, wenn der Bekanntheitsgrad noch nicht so hoch ist und sie jeder kennt.

Aber das kann sich, wie man weiß, sehr schnell ändern.
So auch bei Mia Weber. Lange schon sehnt sich Mia Weber danach, den Menschen zu zeigen, wer sie wirklich ist, dass sie weit mehr als nur die harte Geschäftsfrau ist, die stets alle Zügel in der Hand hält und sich mit schier endloser Power den Herausforderungen in einer Männerdomäne stellt. Sie möchte zeigen, dass sie viel mehr als nur die zielstrebige und pflichtbewusste Personalchefin der Veltins-Arena in Gelsenkirchen ist. Denn in ihr steckt so viel kreatives Potential und eine ganz andere, weiche Seite. Eine Seite, die im Laufe der Jahre einfach raus muss.

Sieben Jahre liegt es nun zurück, dass sie ihren Job kündigt und für sich einen nachhaltigen Neuanfang beschließt. So krempelt sie voller Mut, Tatendrang und auch mit ein wenig Angst ihr Leben vollständig um, den Traum ihres Lebens die Musik in den Vordergrund zu stellen und um ihn nun endlich auch zu leben. So zieht die gebürtige Erfurterin nach Sylt, um Zeit für sich, zum Nachdenken und für ihre Musik zu haben. Schon als Kind bzw. als Teenager fühlt sie eine tiefe Verbindung zur Musik. So erhält sie schließlich eine klassische Gesangsausbildung. Nebenbei bringt sie sich autodidaktisch das Gitarrespielen bei und findet schließlich, inspiriert durch musikalische Vorbilder wie PeWerner, Ulla Meinecke oder auch Juliane Werding, dass Popmusik einfach besser zu ihr passt, als Klassik. Als sie 15 Jahre ist, verdient sich Mia Weber als Songwriterin ihre ersten Lorbeeren in der Öffentlichkeit. „Neugier im weiteren Verlauf eines Lebens sollte der Aufbruch zu neuen Ufern sein - immer wieder.“ Dass dies mitunter wortwörtlich zu nehmen ist und einmal die Insel Sylt ihr neues Zuhause sein würde, wusste die damals 18-Jährige, die es noch am Tag des Mauerfalls erst mal nach Westberlin zog, natürlich nicht.

Ein Jahr später zieht sie mit Sack und Pack nach Dortmund, wo ihr zunächst das ganz normale Leben passierte - es erschien vernünftig, einen richtigen Job zu haben, Geld zu verdienen und sich ein sicheres Leben aufzubauen. Doch trotz allem fand sie keine Erfüllung in dem, was sie tat. Die findet Mia Weber in der Musik: „Musik ist für mich ein absolutes Glücksgefühl. Da kann ich mich fallenlassen. Es ist das Allerschönste zu wissen, dass die Menschen mir zuhören und ich sie berühren kann, das macht mich glücklich.“ Dieses spürt man auch beim Hören ihrer neuen CD, die vor einigen Tagen erschienen ist und den passenden Titel „Immer in Bewegung“ trägt. Entstanden sind die Song mit Unterstützung von Stephan Piez (DER POLAR- Singer-/Songwriter & Produzent), der ihr die 11 Stücke förmlich aus der Seele geschrieben hat.

So erzählt sie in ihren Liedern sehr unterhaltsam Geschichten rund um das Leben, mal frech und sarkastisch und fast schon ein wenig böse, wie bei „Aus Prinzip“, oder „Ars*h“, die das temperamentvolle Naturell des Energiebündels widerspiegeln, das auf keinen Fall mehr faule Kompromisse eingehen und ab und zu durchaus auch mal provozieren möchte. Um an anderer Stelle sehr gefühlvoll leise und nachdenklich zu philosophieren, wie in „Gut,weil du gut bist“, „Wie schön bist du wirklich“ oder „Stille Wasser“, die auf nachdenkliche Weise reflektieren, was die Sängerin bewegt und umtreibt. „Eines habe ich gelernt – es ist nicht wichtig, was andere von Dir denken. Wichtig ist, dass es dich glücklich macht. Das Leben rast an dir vorbei, wenn du immer nur versuchst, es anderen recht zu machen. Everybody‘s Darling zu sein, funktioniert einfach nicht, sondern macht dich am Ende kaputt“. So Mia Weber, die ihre Lieder mit ihrem Team mal mit einer frischen eingängigen Portion Pop (wie bei „Immer in Bewegung“), aber auch mit einem Spritzer feinstem Blues und hörbarem Countryeinschlag erklingen lässt, um ihre Hörer zu überzeugen.

👉 https://www.youtube.com/watch?v=JGNBVwAkFLQ

Mit anderen Worten eine hörenwerte CD mit tollen eingängigen Songs und Texten, die nicht von der Stange sind, ehrlich, mal emotional und nachdenklich, mal leicht und auch mal frech und die einfach Spaß machen beim Zuhören. Das Ganze von einer sympathischen Sängerin mit einer einprägsamen Stimme, die hier und (auch was ihre Lieder anbetrifft) da ein wenig an Ina Müller erinnert und auf jeden Fall Potential hat ihr Publikum zu finden, um es zu überzeugen und zu erobern

Foto: Foto Mia Weber (Presse) Text: Stefan Peter (Gastautor), 30.10.2019

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.